Kellerbrand in Hochhaus an der Berliner Straße

114
Einsatz für die Feuerwehr im Stadtgebiet. Foto: André Volkmann
Einsatz für die Feuerwehr im Stadtgebiet. Foto: André Volkmann

Ratingen. Zu einem Brand in einem Hochhaus an der Berliner Straße ist die Feuerwehr am Dienstagabend ausgerückt.

Wie die Feuerwehr Ratingen berichtet, ging die Alarmierung um 19.48 Uhr am Dienstagabend ein. Kräfte der Berufsfeuerwehr, die Freiwillige Feuerwehr der Löschzüge Mitte, Tiefenbroich und Lintorf sowie der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus rückten zur Berliner Straße aus. Dort kam es zeitweise zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Ein Anwohner hatte in den Kellerräumen eines dortigen Hochhauses Qualm bemerkt. „Bei Eintreffen war eine leichte Rauchentwicklung in dem weitläufigen Untergeschoß festzustellen. Ein Angriffstrupp unter Atemschutz konnte die Ursache schnell ausmachen.“, berichtet Ralf-Peter Rosenau für die Wehr.

In Brand geraten waren geringe Mengen an Unrat. Eine Kontrolle der übrigen Geschoße hatte ergeben, dass der Rauch sich auf diese nicht ausgebreitet hatte. Die Feuerwehr befreite die Kellerräume vom Rauch und beendete anschließend ihren Einsatz.

Nach einer gemeinsamen Bewertung von Polizei und Feuerwehr wurde der Brand vorsätzlich gelegt. Das berichtet die Polizei, die nun ermittelt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 9981-6210, jederzeit entgegen.