Dreijähriger seitlich gegen Auto geprallt: Polizei sucht Fahrer

92
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild

Mettmann. Am Donnerstagnachmittag ist es im Kreuzungsbereich der Talstraße und Breite Straße zu einem Verkehrsunfall mit einem dreijährigen Kind gekommen.

Wie die Polizei berichtet, hatte sich der Unfall am Donnerstag gegen 15.40 Uhr an einer Ampel an der Kreuzung der Talstraße und Breite Straße ereignet. Die Mutter hatte mit ihrem Kind an der roten Ampel gewartet, um die Talstraße zu überqueren. Plötzlich soll das Kind aus dem Kinderwagen gesprungen und auf die Straße gelaufen sein. Dabei prallte der Dreijährige gegen die rechte Fahrzeugseite eines grauen Kastenwagens. Laut Polizei soll es sich um einen VZ Caddy gehandelt haben.

Der Fahrer stoppte seinen Wagen und erkundigte sich nach dem Kind. Die Mutter gab an, dass der Dreijährige unverletzt sei. Der Mann setzte daraufhin seine Fahrt fort. Das Kind wurde im Anschluss jedoch zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei sucht zur Unfallaufnahme nun nach dem Fahrer des grauen Kastenwagens, mit dem das Kind zusammengestoßen ist. Es soll sich um einen etwa 40 Jahre alten Mann in grauer Arbeitskleidung handeln.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 982-6250, jederzeit entgegen.