A3: Auto überschlägt sich ++ Rettungshubschrauber im Einsatz

1197
Der Wagen blieb nach dem Überschlag auf dem Dach liegen. Foto: FW Ratingen
Der Wagen blieb nach dem Überschlag auf dem Dach liegen. Foto: FW Ratingen

Ratingen. Am Mittwochabend hat sich im Bereich des Autobahnkreuzes Breitscheid auf der A3 ein schwerer Unfall ereignet.

Laut Feuerwehr Ratingen rückten die Einsatzkräfte gegen 20.24 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der A3 aus. Kurz hinter dem Autobahnkreuz Breitscheid soll sich in Fahrtrichtung Oberhausen ein Auto überschlagen haben, so lautete die Einsatzmeldung. Die Lage war jedoch zunächst unklar.

Aufgrund der Meldung wurden Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und des Rettungsdienstes sowie Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr aus Hösel/Eggerscheidt und Ratingen-Mitte in Alarm versetzt. Weil parallel mehrere Rettungseinsätze liefen, musste ein Notarzt mit dem Rettungshubschrauber Christoph 9 zur Einsatzstelle geflogen werden.

-Anzeige-

In den Unfall waren laut Feuerwehr zwei Autos verwickelt, eines davon hatte sich überschlagen und landete auf dem Dach. Der Fahrer war nicht eingeklemmt und konnte von den Rettungskräften zügig versorgt und anschließend mit dem Rettungshubschrauber in eine nahegelegene Unfallklinik gebracht werden.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher und kümmerten sich um die Start- und Landebereich für den Rettungshubschrauber sowie den Umweltschutz.

Zusammen mit dem Rettungsdienst waren 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr Ratingen bis 21.30 Uhr im Einsatz.