49-Jährige durch Messerangriff verletzt: Haftbefehl gegen Ehemann

147
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Wuppertal. Wie die Polizei und die zuständige Wuppertaler Staatsanwaltschaft gemeinsam mitteilen, laufen Ermittlungen nach einer Messerattacke im Stadtteil Barmen.

Ein 49-jähriger Wuppertaler hatte nach Angaben der Behörde in der Nacht von Freitag auf Samstag die Feuerwehr sowie die Polizei gerufen. In der Wohnung des Anrufers in Wuppertal-Barmen fanden die Einsatzkräfte die Ehefrau des Mannes mit schweren Verletzungen vor.

Die ebenfalls 49 Jahre alte Frau hatte mehrere Stichverletzungen erlitten. Sie wurde von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Dort muss sie intensivmedizinisch versorgt werden.

„Bisherige Ermittlungsergebnisse deuten darauf hin, dass der Mann für die Verletzungen seiner Frau verantwortlich sein dürfte“, heißt es in der gemeinsamen Erklärung von Polizei und Staatsanwaltschaft.

Der Ehemann steht unter Tatverdacht. Er wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ.