Heinrich-Heine-Gymnasium: Corona konnte Informatik-Nachwuchs nicht stoppen

124
Mehrere Treppchenplätze und Qualifikationen für die nächste Runde haben die HHG-Informatiker erreicht. Foto: HHG
Mehrere Treppchenplätze und Qualifikationen für die nächste Runde haben die HHG-Informatiker erreicht. Foto: HHG

Mettmann. Erneut haben Schülerinnen und Schüler bei zwei Informatik-Wettbewerben Preise abgeräumt.

Seit einigen Jahren gibt es das Fach Informatik am Heinrich-Heine-Gymnasium und fast genauso lange nehmen Schülerinnen und Schüler an den Informatikwettbewerben Informatik-Biber und Jugendwettbewerb Informatik (JWINF) teil. Und trotz der durch die Corona-Lage erschwerten Bedingungen gab es auch dieses Jahr einige erfolgreiche Teilnehmer.

So beteiligten sich am Informatik-Biber insgesamt 218 Schüler, von denen drei einen zweiten Preis und vier sogar einen einen Preis erringen konnten.

-Anzeige-

Beim JWINF waren insgesamt zehn Teilnehmende erfolgreich, fünf konnten sich dabei sogar für die dritte Runde des Computer-Wettbewerbs qualifizieren.