Corona in Wülfrather Altenheim

2129
Das Haus August-von-der-Twer der Bergischen Diakonie. Archivfoto: Bergische Diakonie
Das Haus August-von-der-Twer der Bergischen Diakonie. Archivfoto: Bergische Diakonie

Wülfrath. Die Bergische Diakonie Aprath meldet Corona-Fälle aus dem Wülfrather August-von-der-Twer-Haus. Ein Bewohner ist gestorben.

„Wie in vielen andere Pflegeeinrichtungen ist das Thema Corona auch in den Häusern der Bergischen Diakonie nach wie vor hochaktuell“, heißt es in der Mitteilung der Diakonie.

„Nach erfolgter PCR-Reihentestung durch das Gesundheitsamt des Kreis Mettmann hatten leider 16 Bewohnerinnen und Bewohner und 7 Mitarbeiter im Haus August von der Twer ein positives Corona-Testergebnis. Bei allen Erkrankten können wir derzeit milde Verläufe  beobachten. Wir wünschen allen Erkranken eine gute Besserung und baldige Genesung.“

-Anzeige-
blank

Ein Bewohner sei leider mit/an Corona verstorben. „Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen“, schreibt die Diakonie.

Angehörige können auch weiterhin die Bewohner im Haus August von der Twer besuchen. „Das Tragen einer FFP2-Maske ist während des gesamten Aufenthalts im Haus jedoch zwingend erforderlich.“

Besuche bei betroffen Bewohnerinnen oder Bewohnern seien nur in Absprache mit dem Pflegepersonal möglich. „Die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln gelten uneingeschränkt.“