Wohnungsbrand: Feuerwehr rettet Katzen

2030
Die Wehr vor Ort an der Breslauer Straße. Foto: Feuerwehr Velbert
Die Wehr vor Ort an der Breslauer Straße. Foto: Feuerwehr Velbert

Velbert. Am Mittwochnachmittag ist die Velberter Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand an der Breslauer Straße ausgerückt.

Laut Feuerwehr kam es gegen 15.16 Uhr zu dem Vorfall. Kräfte der Wehr und des Rettungsdienstes rückten wegen eines ausgelösten Heimrauchmelders an die Breslauer Straße in Velbert-Mitte aus. Laut Leitstelle sollte bereits Brandgeruch im Treppenraum wahrzunehmen gewesen sein.

Vor Ort eingetroffen, sahen auch die Einsatzkräfte Rauch auf der Rückseite des Gebäudes aufsteigen. Die Wohnungsinhaberin berichtete, dass sich in der Wohnung noch zwei Katzen befinden würden.

-Anzeige-

Retter drangen unter Atemschutz in die Wohnung vor. “Ein Sicherheitstrupp postierte sich nahe dem Eingangsbereich des Hauses und die Wasserversorgung wurde aus dem umliegenden Hydrantennetz sichergestellt”, so die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte retteten beide Katzen aus der Wohnung. Die Tiere wurden an der Einsatzstelle mit Sauerstoff versorgt und sodann zu einer Tierklink gebracht.

Den Brandherd fand die Wehr in der Küche der Wohnung. An einem technischen Gerät solle es zu einem Defekt gekommen sein.

Die Wohnung hat die Feuerwehr als vorerst nicht bewohnbar eingestuft. Die Höhe des Schadens ist derzeit noch unbekannt. Die insgesamt 19 Einsatzkräfte der Feuerwehr verließen gegen 16.45 Uhr die Einsatzstelle.