„Solingen jazzt“: Spezial am 7. Oktober

89
Der Musiker Matthias Strucken gastiert in Solingen. Foto: Theater/Nadine Targiel
Der Musiker Matthias Strucken gastiert in Solingen. Foto: Theater/Nadine Targiel

Solingen. Nachdem die Jubiläumsfeier im Frühjahr zum zehnährigen Bestehen von „Solingen jazzt“ coronabedingt ausfallen musste, freut sich das Kulturmanagement umso mehr, nun ein Konzert unter dem Motto „Solingen jazzt Spezial“ präsentieren zu können.

Als die Jazzmusik-Reihe „Solingen Jazzt“ im November 2019 erstmalig im Großen Konzertsaal vor begeistertem Publikum ein beeindruckendes Programm mit der Posaunistin und WDR-Jazzpreisträgerin Shannon Barnett bot, waren alle Sitzreihen bis auf den letzten Platz besetzt.

Der vielfach geäußerte Wunsch nach einer Weiterführung des neuen Formats „Solingen Jazzt Spezial“ geht nun am 7. Oktober in Erfüllung: Das „First Klaas Quintett“, um den in Solingen aufgewachsenen Saxophonisten und Gründer von „Solingen Jazzt“ Klaas Voigt, wird an diesem Abend im Großen Konzertsaal wieder ein viel versprechendes Jazzkonzert mit Matthias Strucken am Vibraphon geben.

Matthias Strucken studierte an der Musikhochschule Köln. Er spielte im BuJazzO (Peter Herbolzheimer) und arbeitet unter anderem mit DJ Bobo, Bill Ramsey, Paul Kuhn oder Bobby McFerrin zusammen.

Tickets unter www.theater-solingen.de oder an der Theater- und Konzertkasse. Informationen auch telefonisch unter: 0212 20480.