Unfallflucht: Regen macht Zettelnotiz unbrauchbar

51
Regentropfen auf einer Scheibe. Foto: Volkmann
Regentropfen auf einer Scheibe. Foto: Volkmann

Hilden. Die Polizei in Hilden ermittelt nach einer Unfallflucht an der Neustraße.

Laut Polizei kam es in der Zeit von etwa 12 Uhr am Donnerstag, 7. Oktober, und etwa 14 Uhr am Dienstag, 12. Oktober, zu dem Unfall. Ein bislang unbekannter Autofahrer beschädigte einen Mini One und entfernte sich vom Unfallort.

„Der Fahrer des roten Mini One hatte sein Fahrzeug im genannten Zeitraum an der Neustraße in Hilden auf einem Parkstreifen in Höhe der Hausnummer 33 geparkt2, hieß es. Als er zu seinem Wagen zurückkehrte, entdeckte er Kratzer.

-Anzeige-
blank

Zudem fand der Autofahrer einen Zettel an der Windschutzscheibe. Aufgrund des Regens war allerdings die notierte Telefonnummer des möglichen Unfallverursachers nicht mehr erkennbar.

Daher bittet die Polizei in Hilden den Verursacher sich zu melden: „Diesen Umstand nimmt die Polizei erneut zum Anlass, um darauf hinzuweisen, dass eine Notiz am beschädigten Fahrzeug nicht zulässig ist, um eine Schadensregulierung ordnungsgemäß zu ermöglichen“, hieß es.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 898 6410, jederzeit entgegen.