Alkohol am Steuer: Polizei „auf übelste Art“ bedroht und beleidigt

526
Ein Atemalkoholtest ist durchgeführt worden. Symbolbild: Polizei
Ein Atemalkoholtest ist durchgeführt worden. Symbolbild: Polizei

Velbert. Die Polizei hat am Montagabend einen betrunkenen Autofahrer in Velbert gestoppt, der laut Alkoholtest mit 2,2 Promille unterwegs war.

Zeugen hatten die Trunkenheitsfahrt der Polizei gemeldet, die daraufhin um 20.15 Uhr einen Audi auf der Kaiserstraße in Velbert anhielt. „Bei einer durchgeführten Kontrolle des 37-jährigen Fahrzeugführers aus Velbert bestätigte sich der Verdacht der Trunkenheit bei einem durchgeführten Alkoholtest sehr eindeutig“, meldet die Kreispolizei.

Auf der Wache wurde dem 37-jährigen Fahrer durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde gegen den Willen des Mannes beschlagnahmt.

„Während der polizeilichen Maßnahmen steigerte sich der 37-Jährige fortlaufend in Wut und Aggressionen“, berichtet die Polizei weiter. „Er begegnete den polizeilichen Maßnahmen mit körperlichem Widerstand, außerdem bedrohte und beleidigte er die polizeilichen Einsatzkräfte auf übelste Art und Weise.“

Der Mann wurde zur Ausnüchterung und zur Verhinderung weiterer Maßnahmen in Polizeigewahrsam genommen und konnte die Wache erst am Dienstagmorgen wieder verlassen. Ihn erwarten nun verschiedene Strafverfahren.