Wortgefechte im Mettmanner Weltspiegel-Kino: Poetry-Slam

93
Jan Schmidt ist in der Poetry-Slam-Szene bekannt. Foto: Andreas Klein
Jan Schmidt ist in der Poetry-Slam-Szene bekannt. Foto: Andreas Klein

Mettmann. Im Weltspiegel-Kino an der Düsseldorfer Straße in Mettmann findet am Samstag, 6. November, ein Poetry-Slam statt. Der Einlass beginnt um 19.30 Uhr.

Nach über 13 Monaten durchbricht der Poetry-Slam in der der Kreisstadt seine Pause: „Um diese wunderschöne Rückkehr angemessen zu zelebrieren, haben wir zusammen mit dem Weltspiegel-Kino ein spektakuläres Line-Up zusammengestellt, um die Kultur, Mettmann und das gesprochene Wort zu feiern“, freut sich Jan Schmidt, Wülfrather Slam-Legende und NDR-Comedy-Contest-Teilnehmer über den Neustart des Formats in Mettmann.

Vieles hat sich in der pandemisch Zeit verändert, die Idee des Poetry-Slam jedoch nicht: Das Bühnenformat im weiten Feld zwischen Lyrik, Comedy, Kabarett und Prosa ist längst kein Geheimtipp mehr, sondern beständig Teil der kulturellen Landschaft. „Wortgewaltig, divers und interaktiv“, erklärt Schmidt. Es gehe um mitreißende Bühnenliteratur, fesselnde Performance, bewegende Texte, mal witzig, mal ernst, mal kritisch.

Seit 2016 sind die modernen Dichterwettstreite als immaterielles Unesco-Kulturerbe anerkannt. Die Regeln sind simpel: Künstler und Künstlerinnen tragen ihre selbstgeschriebenen Texte innerhalb eines festgelegten Zeitlimits vor, dann wird ihr Auftritt vom Publikum bewertet und somit entschieden, wer gewinnt. Inhaltliche Vorgaben gibt es nicht.

In Mettmann am 6. November dabei sind Benjamin Poliak, zweifacher deutscher Meister;August Klar, deutscher Vize-Meister; NRW-Vize-Meisterin Luise Wolff und NRW-Slam-FinalistAndreas Weber.

Los geht es um 20 Uhr, der Einlass beginnt eine halbe Stunde früher. Der Eintritt zum Poetry-Slam in Mettmann kostet zehn Euro. Tickets gibt es über den Webseite des Kinos unter: kinomettmann.de.

„Aktuell ist zum Kinobesuch ein negativer Corona-Test oder Impf- und Genesenennachweis notwendig“, informiert das Weltspiegel-Kino. „Bitte beachten Sie die Pflicht zum Tragen eines Mund – Nasenschutz vom Eingang bis zum Sitzplatz und wieder zurück – am Sitzplatz kann der Mund-Nasenschutz abgenommen werden“.