Handball: Wülfratherinnen unterliegen Tabellenführer Mainz-Bretzenheim

72
Lena Feldstedt läutete zwischenzeitlich eine kurze Aufholjagd ein. Foto: TB Wülfrath
Lena Feldstedt läutete zwischenzeitlich eine kurze Aufholjagd ein. Foto: TB Wülfrath

Wülfrath. Gegen DJK Mainz-Bretzenheim haben die Handballerinnen des Turnerbundes mit 21:32 verloren. 

„Ein klein wenig was hatten wir uns schon ausgerechnet“, meint Jörg Büngeler. „Unsere Leistung in Rodgau war gut und wenn Bretzenheim so wie letzte Woche in Königsdorf gespielt hätte, dann…“. Deutlich mit 21:32 haben die TBW-Damen gegen den Aufstiegskandidaten DJK Mainz-Bretzenheim verloren.

Das letzte Auswärtsspiel schien der Gästetrainerin Ildiko Barna nicht gefallen zu haben. Bretzenheim war sowohl im Angriff als auch in der Abwehr vom Anpfiff an voll da. Im Angriff wurden die Auslösehandlungen konsequent zu Ende gespielt und die Abwehr ließ in den ersten Minuten nahezu gar nichts zu: 0:5, 6. Minute. Lena Feldstedt, die ein sehr gutes Spiel bot, brach mit einem Siebenmeter-Tor den Bann. Die Wülfratherinnen waren etwas besser im Spiel und konnten den Rückstand leicht reduzieren (4:7, 12.). Das Erlebnis war aber nur von kurzer Dauer, Bretzenheim sich konsequent ab. Bereits zur Pause war das Spiel so gut wie entschieden: 7:18 gegen Wülfrath.

Michael Cisik baute die Mannschaft in der Halbzeit wieder auf und verlangte trotz des deutlichen Abstandes vollen Einsatz. Der Rückstand wuchs zwar noch mal an: 16:30 (47.). Da Wülfrath aber bis zum Schluss mit vollem Einsatz spielte, haben man „das Ergebnis noch ein wenig erträglicher“ gestalten können, meint Jörg Büngeler.

Bretzenheim hat den Wülfratherinnen im Stile einer Spitzenmannschaft die Grenzen aufgezeigt. Das Team steht nun verlustpunktfrei an der Tabellenspitze.

„Unser Anspruch ist es, möglichst den Abstieg zu verhindern“, so Jörg Büngeler. „Mit aktuell 8:8 Punkten sieht es diesbezüglich ganz gut aus“. Allerdings sei die Liga „super eng“. Das Restprogramm der Hinrunde mit drei Spielen hat es auch nochmal richtig in sich: „Wir treten am kommenden Sonntag bei Düsseldorf an, die auch erst zweimal verloren haben und beim Tabellenzweiten Eddersheim.“

Spielstatistiken

Spielfilm:
0:5 3:6 4:10 5:11 6:13 7:18 8:18 9:20 10:24 11:25
12:26 13:27 14:28 15:29 16:30 20:31 21:32

Team:
Friederike Büngeler (1), Kirsten Buiting (2), Xhana Djokovics, Lena Feldstedt (5/2), Simone Fränken (2), Johanna Giebisch Loreen Jakobeit (2), Luisa Kieckbusch, Lisa Klanz, Jule Kürten (4/2), Kristin Meyer (2), Lisa Sippli, , Paula Stausberg (1), Anja Tanzhaus (1)

Sonstiges:
Melina Otte war krank. Katharina Karbowski ist verletzt.

Klimaprojekt:
Achter Baum erworfen.