Neanderbad: Öffnungszeiten in den Weihnachtsferien

112
Der Eingangsbereich des Neanderbads. Foto: Stadtwerke Erkrath
Der Eingangsbereich des Neanderbads. Foto: Stadtwerke Erkrath

Erkrath. In der Zeit vom 24. bis zum 26. Dezember sowie an Neujahr bleibt das Neanderbad geschlossen. An Silvester kann von 8 bis 14 Uhr geschwommen werden.

An den Ferien-Montagen 27. Dezember und 3. Januar können Schwimmbegeisterte das Bad von 11 bis 21 Uhr nutzen. An den übrigen Tagen kann dienstags, mittwochs und freitags von 6.30 bis 21 Uhr und donnerstags von 6.30 bis 20 Uhr geschwommen werden. An den Wochenenden ist das Familien-und Freizeitbad von 8 bis 20 Uhr geöffnet.

Gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung besteht für den Einlass ins Neanderbad eine 2G-Nachweispflicht: „Dies bedeutet, dass sich Besucher des Neanderbades als genesen oder vollständig geimpft ausweisen müssen“, so die Stadtwerke. „Zur Identifizierung muss jeder Gast einen amtlichen Lichtbildausweis vorlegen. Ausgenommen von der 2G-Regelung sind Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren.“

In den Weihnachtsferien müssen Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren aufgrund der ausfallenden Schultestungen einen Negativtest für ihren Badbesuch vorlegen, bei dem das Testergebnis maximal 24 Stunden zurückliegt. Für Kinder bis zum Schuleintritt gilt weiterhin keine Testpflicht.

Zudem gilt für den Neanderbad-Besuch eine Maskenpflicht im Eingangs- und Umkleidebereich. Kinder bis zum Schuleintritt sind von der Maskenpflicht befreit. Die allgemeinen Verhaltensregeln zu Abstand und Hygiene sind ebenfalls einzuhalten. Auch ist die ergänzte Haus- und Badeordnung weiterhin zu beachten.

Die Verweildauer im Bad ist weiterhin auf 2,5 Stunden begrenzt. Die Eintrittskarten können wie gewohnt an der Kasse erworben werden. Informationen unter www.neanderbad.de.