Nach Einbruch: Mann verfolgt Täter und wird angegriffen

107
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Mettmann. Am Freitag, 24. Dezember, ist es zu einem Einbruchdiebstahl in eine Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses am Vogelskamp gekommen.

„Die Einbrecher wurden durch die gegen 13.20 Uhr zurückkehrenden Wohnungsinhaber bei ihrer Tat überrascht und flohen zunächst fußläufig von der Tatörtlichkeit“, berichtet die Polizei zu der Tat.

Der 32-Jährige verfolgte die Täter, die im Einmündungsbereich der Albert-Kemmann-Straße und der Haydnstraße in einen blauen Ford stiegen und davon rasten. Der Mettmanner verfolgte die Täter mit seinem Auto und rief die Polizei. Die Einbrecher setzten ihre Fahrt in Richtung Gruiten fort, bis eine Sackgasse in Höhe Gustav-Kipp-Weg ihre Flucht stoppte.

Der 32-Jährige forderte die Täter auf, das Eintreffen der Polizeibeamten abzuwarten, woraufhin einer der Täter den Mettmanner attackierte. Die Einbrecher flüchteten sodann in Richtung A46.

„Die Polizei setzte zur Fahndungsunterstützung mehrere Streifenwagen sowie zwischenzeitlich auch einen Polizeihubschrauber ein, konnte die zuletzt augenscheinlich fußläufig geflüchteten Einbrecher schlussendlich jedoch nicht mehr antreffen“, hieß es. Zu den Tätern hat die Behörde die folgenden Beschreibungen veröffentlicht:

Erste Person:

  • circa 35 Jahre alt
  • circa 185cm groß
  • schlanke Statur
  • bekleidet mit blauer Jacke, grauer Jeans, weißen Schuhen und
    einer Mütze

Zweite Person:

  • circa 50 Jahre alt
  • circa 175-180cm groß
  • normale Statur
  • bekleidet mit schwarzer Jacke, blauer Jeans, weißen Schuhen

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 982 6250, jederzeit entgegen.