Mann bei Pinkelpause bewusstlos geschlagen: Raub

67
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Hilden. Am Donnerstagabend ist ein 34-Jähriger auf einem Parkplatz am Schalbruch niedergeschlagen und ausgeraubt worden. Die Täter flüchteten unerkannt.

-Anzeige-
blank

Gegen 23 Uhr war ein 34-jähriger Hildener laut Polizei mit seinem Auto auf dem Schalbruch unterwegs. Auf einem Parkplatz nahe des Elbsees parkte er, um in einem angrenzenden Gebüsch zu urinieren.

„Nach eigenen Angaben wurde er plötzlich von einer ihm unbekannten Person auf den Hinterkopf geschlagen, so dass er zu Boden fiel und kurzfristig das Bewusstsein verlor“, so die Polizei.

Später habe er festgestellt, dass seine Brieftasche und sein „Iphone 12 Pro“ verschwunden waren.

Der 34-Jährige begab sich zur Polizeiwache und erstattete Strafanzeige. Eine von den Beamten eingeleitete Nahbereichsfahndung im Umfeld des Tatortes verlief erfolglos. Die Kriminalpolizei übernahm die weitere Bearbeitung.

Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Tatgeschehen tätigen können, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Hilden, Telefon 02103 898 6410, in Verbindung zu setzen.