Corona: Wo kann man sich impfen lassen im Kreis Mettmann?

19293
Groß ist der Andrang an den mobilen Impfstationen des Roten Kreuzes wie hier in Wülfrath. Foto: Kling
Groß ist der Andrang an den mobilen Impfstationen des Roten Kreuzes wie hier in Wülfrath. Foto: Kling

Kreis Mettmann. Nach Schließung des Impfzentrums stehen aktuell viele Menschen vor der Frage, wo sie sich impfen lassen können. Wir geben einen Überblick.

-Anzeige-

Direkt zu:
Mobile Impfaktionen
Dezentrale Impfaktionen
Kinder-Impfungen
Impfbus

Arztpraxen sollten das Impfen übernehmen, wenn die Impfzentren geschlossen werden. Das sah der Plan vor. Allerdings bieten längst nicht alle Hausärztinnen und -ärzte eine Corona-Schutzimpfung an.

Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein hat ein Impfregister erstellt, in dem die Haus- und Facharztpraxen aufgelistet sind, die Impfungen vornehmen. In dem Register wird auch die Frage beantwortet, ob sogenannte „praxisfremde“ Patientinnen und Patienten ebenfalls angenommen werden.

Das Register wird nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein „regelmäßig aktualisiert, erhebt allerdings keinen Anspruch auf Vollständigkeit und basiert auf Auskünften der Praxen“.

In einer Übersicht können die gewünschten Städte und Kreise angeklickt werden, das Register zeigt dann die Impfpraxen und ihre Kontaktdaten an. Zum Register geht es hier: https://coronaimpfung.nrw/impfregister.

Mobile Impfaktionen im Kreis Mettmann

Der Kreis Mettmann bietet außerdem mobile Impfungen in den Städten an. Das Angebot richtet sich auch an Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren.

08.02. 10 bis 15 Uhr Mettmann Jobcenter Mettmann, Marie-Curie-Straße 1-5
22.02. 10 bis 15 Uhr Mettmann Jobcenter mettmann, Marie-Curie-Straße 1-5

Es kann für die Aktionen kein Termin vereinbart werden. Hier stehen die Einzelheiten zu den mobilen Impfaktionen des Kreises.

Dezentrale Impfstellen im Kreis Mettmann

Außerdem wurden dezentrale Impfstellen eingerichtet werden, um den aktuell großen Andrang bewältigen zu können, zuletzt hatte der kreis Mettmann Impfstellen in Wülfrath, Monheim am Rhein und Heiligenhaus eröffnet. Insgesamt gibt es im Kreis Mettmann derzeit sechs dezentrale Impfstellen:

  • Erkrath: Timocom-Platz 1
    • Montag bis Freitag: 10 bis 18 Uhr
  • Haan: Kaiserstraße 10-14
    • Sonntag, Montag, Dienstag: 10 bis 18 Uhr
  • Heiligenhaus: Hauptstraße 179
    • Montag bis Freitag: 14 bis 19 Uhr
    • Samstag und Sonntag: 9 Uhr bis 16 Uhr
    • ehemaliger REWE-Markt
    • Ab 12 Jahre: Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen
    • Keine Kinderimpfungen
  • Hilden: Hagelkreuzstraße 37
    • Mittwoch bis Freitag: 10 bis 18 Uhr
  • Langenfeld: Hauptstraße 129
    • Mittwoch bis Freitag: 10 bis 18 Uhr
  • Monheim am Rhein: Heinestraße 10
    • Donnerstags bis samstags: 10 bis 18 Uhr
    • Impfungen für Personen ab zwölf Jahren
  • Ratingen: Düsseldorfer Straße 52c
    • Samstag, Sonntag und Montag: 10 bis 18 Uhr
    • Nur mit Termin: tevis.krzn.de
  • Velbert: Fontanestraße 7
    • Samstag und Sonntag: 10 Uhr bis 18 Uhr
  • Velbert: Friedrichstraße 79
    • Mittwoch und Freitag, 14 Uhr bis 18 Uhr sowie Samstags, 9 Uhr bis 13 Uhr
    • Ab 12 Jahre als Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfung. Die Impfungen erfolgen ohne Terminvereinbarung.
    • Personalausweis oder Reisepass, Krankenversicherungskarte, Impfausweis und ausgefüllten Aufklärungs- sowie Anamnesebogen des RKI für mRNA-Impfstoffe mitbringen.
  • Wülfrath: Wilhelmstraße 65
    • ehemals Autohaus Thiel
    • Nur mit Termin: tevis.krzn.de
    • Dienstags bis Donnerstags: 10 bis 18 Uhr

Der Kreis empfiehlt in allen Fällen, die Formulare im Vorfeld auszudrucken und ausgefüllt mit zum Impftermin zu bringen. Hier der Link zu den Impfunterlagen.

Kinderimpfungen im Kreis Mettmann

Bei einigen Impfaktionen können ausschließlich Kinder gegen das Coronavirus geimpft werden, dann laut Kreisverwaltung mit Biontech. Die vor der Impfung stattfindenden Arztgespräche sind verpflichtend. Mindestens ein Sorgeberechtigter muss anwesend sein.

Die Erwachsenenimpfungen erfolgen an den Tagen der Kinderimpfungen unter der Woche von 10 bis etwa 13.30 Uhr und am Wochenende von 16 bis 18 Uhr.

Folgende Termine für Kinderimpfungen gibt der Kreis Mettmann in den dezentralen Impfstellen an:

Januar

  • 26. Januar, 14-18 Uhr in Erkrath und Langenfeld
  • 27. Januar, 14-18 Uhr in Hilden und Wülfrath
  • 28. Januar, 14-18 Uhr in Erkrath, Hilden, Langenfeld und Monheim
  • 29. Januar, 10-16 Uhr in Ratingen
  • 30. Januar, 10-16 Uhr in Haan und Velbert

Februar 

  • 02. Februar, 14-18 Uhr in Erkrath
  • 03. Februar, 14-18 Uhr in Hilden und Wülfrath
  • 04. Februar, 14-18 Uhr in Erkrath, Langenfeld und Monheim
  • 05. Februar, 10-16 Uhr in Ratingen und Velbert
  • 06. Februar, 10-16 Uhr in Haan
  • 09. Februar, 14-18 Uhr in Erkrath
  • 10. Februar, 14-18 Uhr in Hilden und Wülfrath
  • 11. Februar, 14-18 Uhr in Erkrath, Langenfeld und Monheim
  • 12. Februar, 10-16 Uhr in Ratingen und Velbert
  • 13. Februar, 10-16 Uhr in Haan
  • 16. Februar, 14-18 Uhr in Erkrath und Langenfeld
  • 17. Februar, 14-18 Uhr in Hilden und Wülfrath
  • 18. Februar, 14-18 Uhr in Hilden, Erkrath, Langenfeld und Monheim
  • 19. Februar, 10-16 Uhr in Ratingen und Velbert
  • 20. Februar, 10-16 Uhr in Haan
  • 24. Februar, 14-18 Uhr in Wülfrath
  • 25. Februar, 14-18 Uhr in Hilden, Erkrath, Langenfeld und Monheim
  • 26. Februar, 10-16 Uhr in Ratingen und Velbert
  • 27. Februar, 10-16 Uhr in Haan

Die Termine können Impflinge über ein Terminportal des Kreises buchen: Terminbuchung für Impfung.

Niedergelassene Ärzte bieten ebenfalls Termine für Impfaktionen an. Informationen unter: coronaimpfung.nrw/impfaktionen.

Impfbus unterwegs

Neu im Kreis Mettmann ist der Impfbus, mit dem die Kreisverwaltung ab 1. Februar weitere Impfangebote vor Ort in den Städten schaffen wird.

„An jeder Station macht der Impfbus für fünf Stunden lang Halt“, erklärt die Kreisverwaltung. In zwei Kabinen können sich Impfwillige ab zwölf Jahren impfen lassen. Es sind Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen möglich. Geimpft wird mit Biontech und Moderna.

Die Touren seien so getaktet, dass Impfhaltestellen in einem wiederkehrenden Turnus von vier Wochen angefahren werden. Dies entspricht auch dem Impfintervall der mRNA Impfstoffe.

Folgende Angebote sind bislang geplant:

  • Jeden 1. Dienstag im Monat, 9 bis 14 Uhr, ab 01.02.2022 Ernst-Reuter-Platz Monheim
  • Jeden 1. Mittwoch im Monat, 14 bis 19 Uhr, ab 02.02.2022
    Busbahnhof Mettmann Stadtwald
  • Jeden 4. Montag im Monat, 10 bis 15 Uhr, ab 28.02.2022