TSV Einigkeit verliert Test gegen Dönberg

33
Der Mittelkreis eines Fußballplatzes ist zu sehen. Foto: pixabay/symbolbild
Der Mittelkreis eines Fußballplatzes ist zu sehen. Foto: pixabay/symbolbild

Wülfrath. Der TSV Einigkeit hatte zum nächsten Testspiel den Spitzenreiter der Kreisliga B aus Dönberg zu Gast. Am Ende ging die Partie für die Dornap-Düsseler verloren.

Oft verlässt die klassenuntere Mannschaft am Ende eines Testspiels das Feld als Sieger. Und so sollte es auch bei der Paarung Dönberg gegen Dornap-Düssel sein.

Kurz vor Spielbeginn hatte der Wettergott ein Nachsehen und stellte den Regen ab. Trotzdem fand das Spiel fast unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. In der ersten Halbzeit erspielte sich die Heimmannschaft insgesamt drei „Hundertprozentige“. Aber es war nicht der Tag von Nikola Jukic. Einmal verfehlte er aus aussichtsreicher Position das Tor und zweimal fand er im früheren Dornap-Düsseler Dustin Sirrenberg im Dönberger Tor seinen Meister. Darunter war ein Foulelfmeter. Den Gästen aus Dönberg gelang bis zur Pause nicht ein nennenswerter Torschuss. So stand es zur Halbzeit 0:0.

Trainer Marc Bläsing wechselte in der Halbzeit durch, was aber keinen Einfluss auf das Spiel nahm. Durch ihren ersten gefährlichen Angriff ging Dönberg überraschen mit 1:0 in Führung. Doch fast postwendend glich Joshua Effenberger zum 1:1. Der Treffer brachte aber keinen Schwung in das Spiel der Einigkeit. Ein Torwartfehler verhalf dem Gast aus Dönberg zur 2:1 Führung und sie erzielte mit dem Abpfiff das 3:1.

„Das Spiel unserer Mannschaft passte sich dem Wetter an. Es gelang wie am Vorsonntag nicht, klare Einschussmöglichkeiten in Tore umzumünzen. Da war uns unser Gast aus Dönberg überlegen. Bei ihnen reichten vier Chancen zu drei Toren. Insofern geht das Spielergebnis auch in Ordnung. Ich bin gespannt auf die Reaktion unserer Mannschaft im Spiel am kommenden Donnerstag gegen den Bezirksligisten SC Sonnborn,“ so der enttäuschte Vorsitzende Schultz.