Kontrolle verloren: Unfall mit Schaden „deutlich im fünfstelligen Bereich“

150
Ein Opel Corsa wurde bei dem Unfall schwer beschädigt. Foto: Polizei
Ein Opel Corsa wurde bei dem Unfall schwer beschädigt. Foto: Polizei

Langenfeld. In der Nacht zu Freitag ist es an der Richrather Straße zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden gekommen.

Wie die Polizei nach dem derzeitigen Stand der Unfallermittlungen berichtet, war gegen 4.30 Uhr ein 76-jähriger Langenfelder mit seinem VW Transporter auf der Richrather Straße unterwegs, als ihm plötzlich schwarz vor Augen wurde und er die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Das gab der Mann gegenüber der Behörde an. Er kam mit seinem Wagen von der Straße ab und prallte mit einem auf einem Parkplatz abgestellten Skoda zusammen.

„Aufgrund des heftigen Aufpralls wurde der Skoda in einen davor abgestellten VW Tiguan geschoben, wobei auch noch mehrere Betonpoller aus ihrer Verankerung gerissen wurden, wodurch auch noch ein Opel Corsa beschädigt wurde“, so die Polizei.

Zeugen riefen einen Rettungswagen. Der 76-Jährige sei äußerlich unverletzt gewesen, er wurde von Rettungskräften versorgt. Sowohl der Corsa als auch der Transporter und der Tiguan waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Polizei stellte den Führerschein des Unfallverursachers wegen des Verdachts einer Straßenverkehrsgefährdung mit Fahrunsicherheit infolge körperlicher Mängel sicher. „Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen deutlich im fünfstelligen Bereich“, hieß es.