82-Jähriger ruft nach Messerangriff Hilfe – tot

839
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Symbolfoto: Volkmann
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Symbolfoto: Volkmann

Wuppertal. Am Montagabend ist es in Wuppertal-Barmen an der Brunhildenstraße zu einem Tötungsdelikt gekommen.

Wie die Staatsanwaltschaft gemeinsam mit der Polizeibehörde mitteilt, kam es gegen 23.40 Uhr zu dem Vorfall. Ein 82-Jähriger rief per Hausnotruf um Hilfe, weil er von einem Mann körperlich angegriffen und mit einem Messer verletzt wurde. „Sofort entsandte Kräfte der Polizei und des Rettungsdienstes konnten den Schwerverletzten in seinem Bett liegend auffinden“, so die Behörden.

Trotz Notoperation im Krankenhaus erlag der Mann wenige Stunden später im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Erste Ermittlungen lenkten den Tatverdacht nach Behördenangaben auf einen 59-jährigen Nachbarn des Opfers. „Dieser konnte wenig später in seiner Wohnung festgenommen werden“, hieß es. Bei ihm besteht der Verdacht einer psychischen Erkrankung. Die Staatsanwaltschaft Wuppertal prüft seine weitere Unterbringung. Die Ermittlungen dauern an.