Unfall in Unterfeldhaus: Polizei sucht zwei bestimmte Zeugen

46
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild

Erkrath. Nach einem Unfall in der Nacht zu Samstag im Erkrather Ortsteil Unterfeldhaus sucht die Polizei zwei Zeugen.

Ein Zeuge rief nach Behördenangaben gegen 0.20 Uhr die Polizei, weil er auf dem Niermannsweg ein lautes Klirren gehört hatte. „Die eingetroffenen Beamten wurden von zwei bislang unbekannten Zeugen darauf hingewiesen, dass hundert Meter entfernt ein beschädigtes Fahrzeug abgestellt wurde“, hieß es.

Kurze Zeit später fanden die Polizeibeamten auf einem Parkplatz am Neuenhausplatz einen beschädigten weißen VW Passat. In der Nähe trafen die Beamten auf zwei junge Männer und zwei junge Frauen. Sie gaben an, zu dem Fahrzeug zu gehören. „Alle vier Personen wirkten alkoholisiert“, so die Polizei. Der VW Passat sei ersten Erkenntnisse zufolge auf dem Niermannsweg auf Höhe der Hausnummer 11 von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum sowie einen Poller geprallt. Das Auto, der Baum und der Poller wurden beschädigt. Anschließend soll der Autofahrer von der Unfallstelle geflüchtet sein.

Es entstand laut Behörde ein Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro.  Erste Ermittlungen ergaben, dass ein 25-jähriger Düsseldorfer den Wagen gefahren haben könnte. „Er wurde zur Entnahme einer Blutprobe zur Wache nach Hilden gebracht“, hieß es.

Um den genauen Unfallhergang zu klären, ist die Polizei auf der Suche nach den beiden Zeugen, die die Beamten auf das Unfallfahrzeug aufmerksam gemacht haben. Die Polizei in Erkrath bittet die beiden Zeugen, sich auf der Wache oder unter der Nummer 02104 9480 6450 zu melden.