Hingucker: Ein Verteilerkasten „besser als jedes Tempolimit“

204
Der verschönerte Verteilerkasten mit Matthias Furch und Peter Delvos. Foto: BV Düssel
Der verschönerte Verteilerkasten mit Matthias Furch und Peter Delvos. Foto: BV Düssel

Wülfrath. Der Telekom-Verteilerkasten am Düsseler Ortseingang ist ab sofort ein Hingucker.

Peter Delvos, der Initiator der Aktion, und der Graffiti-Künstler Matthias Furch sind stolz auf ihr Werk: der Telekom-Verteilerkasten erstrahlt in neuem Glanz.

„Schon während der Aktion gab es nur positive Kommentare der Vorbeigehenden, und selbst die Autofahrer wurden langsamer, um zu sehen, was da wohl vor sich ginge“, freut sich Vereinspressewart Reinhart Hassel. „Der Fahrer eines Sattelzuges stoppte kurzfristig auf der Kreuzung, um dann mit dem erhobenen Daumen der Anerkennung gen Wuppertal zu rauschen.“

Christian Kutzerra – er wohnt im Fachwerkhaus gegenüber – meinte: „Das ist besser als jedes Tempolimit“.

Thomas Kaulfuß, Vorsitzender des Bürgervereins Wülfrath-Düssel, bedankte sich noch einmal bei Sponsor Peter Delvos und dem Graffiti-Künstler Matthias Furch: „Das ist wieder einmal ein tolles Beispiel für Engagement und Initiative in unserem Bürgerverein und ein Beweis für unser Motto „Von den Düsselern – für die Düsseler“. Davon lebt unser Verein, und solches Engagement brauchen wir. Ganz ganz herzlichen Dank euch beiden!“.