Himmelfahrtswanderung mit den „Aulen Mettmannern“

31
Ein provisorisches Schild weist auf Wildwechsel hin. Foto: Volkmann
Ein provisorisches Schild weist auf Wildwechsel hin. Foto: Volkmann

Mettmann. Am Donnerstag, 26. Mai, veranstaltet die Bürger- und Heimatvereinigung „Aule Mettmanner“ ab 11 Uhr eine Himmelfahrtswanderung.

Nach zwei Jahren Pause durch die Corona-Pandemie lädt die Bürger- und Heimatvereinigung „Aule Mettmanner“ in diesem Jahr wieder zur traditionellen Himmelfahrtswanderung ein.

„Wir wandern eine schöne Runde durch das Neandertal, entlang des Wildgeheges“, so der Verein. Treffpunkt ist der große Parkplatz gegenüber des Neanderthal-Museums an der Talstraße, der gut mit Busverbindungen von Mettmann aus zu erreichen ist. Die Wanderung dauert rund zwei Stunden.

„Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr eine fachkundige Führung durch die Waldpädagogin Hanna Walter finden konnten“, so der Vorstand der Aulen. Der Streckenverlauf sei leicht bis mittelschwer.

Festes Schuhwerk ist zu empfehlen. Es wird eine gemeinsame Rast mit einem Imbiss geben. Gäste sind willkommen.