Wanderwoche lockte rund 600 Outdoor-Fans an

29
Wanderer sind unterwegs durch die Natur. Foto: Michael Jendrysek
Wanderer sind unterwegs durch die Natur. Foto: Michael Jendrysek

Kreis Mettmann. Ob beim Waldbaden, beim Lauschen von Vogelstimmen oder „total verkalkt“ – die Resonanz auf die über 35 Thementouren bei der Neanderland Wanderwoche war positiv. Rund 600 Wanderer machten sich vom 7. bis 15. Mai auf den Weg, bekannte und neue Ecken in der Region, begleitet durch erfahrene Guides, zu entdecken.

Neben grünen Wäldern und weiten Ausblicken in die Natur gab es zusätzliche Highlights. Während der Vogelstimmenwanderung in der Baumberger Aue in Monheim am Rhein bekamen die Teilnehmer die selten zu sehende Nachtigall zu Gesicht. Kulinarische Freuden mit vielseitigen Rezepten zum Nachkochen gab es am Fingerfood-Buffet auf dem „Natur & Steinhof Radtke“ in Langenfeld. Auch die Routen zur Industriegeschichte des Neanderlandes wurden gelobt. „Mein Ziel war es, den Leuten geologische und historische Hintergründe zu erklären“, erläutert der zertifizierte DWV Wanderführer Dr. Guido Krautz, der auf seiner Tour „total verkalkt“ auf Spurensuche nach der Kalkindustrie in Gruiten ging.

„Das vielfältige Angebot der Wanderwoche kam gut an. Unsere Region scheint immer noch ein Geheimtipp für Gäste und Einheimische zu sein“, berichtet Natur-Achtsamkeits-Trainerin Brigitte Ulrich. Bestätigung erhält sie von Lena Riekemann, Mitarbeiterin beim Neanderland Tourismus und Organisatorin der Wanderwoche. „Für Wander-Fans war das eine tolle Gelegenheit, um überraschende Einblicke in die Natur und Geschichte der Region zu erhalten oder sogar Gewohntes aus einem völlig neuen Blickwinkel zu entdecken. Wir freuen uns, auch für die Wanderguides, dass sie endlich wieder durchweg gut gebuchte Touren hatten“.

Die meisten Angebote waren ausgebucht, so dass zusätzliche Termine organisiert wurden. Die Neanderland Wanderwoche findet alle zwei Jahre statt und viele Guides haben schon jetzt ihr Interesse für die nächste Ausgabe bekundet.

Gewandert werden kann im Neanderland jederzeit. Mehr Informationen zum 240 km langen Neanderland Steig, der in 17 Etappen einmal rund um den Kreis Mettmann führt und den ganzjährig stattfindenden, geführten Touren, finden Interessierte unter: www.Neanderlandsteig.de.