Zeugensuche nach Einbrüchen in Velbert-Mitte

286
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolbild

Velbert. Zwei Einbrüche in Velbert-Mitte beschäftigen derzeit die Polizei. Die Behörde sucht im Zuge ihrer Ermittlungen nach möglichen Zeugen und erbittet Hinweise.

Laut Polizei kam es in der Zeit zwischen 13 Uhr am Freitagnachmittag des 24. Juni und 10 Uhr am Freitagmorgen des 1. Juli zu einem Einbruch in ein leerstehendes Fabrikgebäude an der Bahnhofstraße 125.

„Wahrscheinlich gleich mehrere bislang noch unbekannte Straftäter drangen in das umzäunte Betriebsgelände sowie das verschlossene Gebäude gewaltsam ein“, so die Behörde. In den Innenräumen montierten die Täter Kupferrohre und Elektrokabel ab oder rissen diese aus den Wänden.

Unklar ist, wie die „umfangreiche Beute“ abtransportiert wurde. Konkrete Hinweise auf ein dazu benutztes Fahrzeug hat die Polizei bisher nicht. Bei ihrer Tat ließen die Einbrecher ihre Tatwerkzeuge und erheblichen Sachschaden zurück.

In der Nacht vom Freitagabend, 1. Juli, gegen 20 Uhr bis zum Samstagmorgen des 2. Juli gegen 10.55 Uhr kam es zu einem Einbruch in einen Kiosk auf dem Spielplatz an der Höferstraße 35.

Es wurden Fensterläden und ein Fenster gewaltsam aufgebrochen und als Ein- und Ausstieg genutzt. „Aus der Kasse des Kiosks verschwand Wechselgeld im Wert von etwa 100 Euro“, so die Polizei. „Der am Kiosk zurückgelassene Sachschaden könnte diesen Wert noch übersteigen“.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 946 6110, jederzeit entgegen.