Unfallflucht: 500-Euro-Blumenkübel umgefahren

58
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Heiligenhaus. Am Mittwoch, 6. Juli, hat ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer zwischen 7.30 Uhr und 9.15 Uhr einen steinernen Blumenkübel am Nordring auf Höhe der Hausnummer 24 beschädigt. Das berichtet die Polizei.

Der Blumenkübel stand auf einem Gehweg und wurde durch den Aufprall komplett zerstört. Der entstandene Sachschaden liegt laut Polizei bei rund 500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne sich um eine Regulierung des Schadens zu kümmern.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Heiligenhaus, Telefon 02056 9312 6150, jederzeit entgegen.