Wülfrather Kindergarten hat jetzt einen „Bau- und Erlebniswagen“

700
Ein schmucker Bauwagen steht jetzt auf dem Gelände des Wülfrather Kindergartens in der Ellenbeek. Foto: Kling

Wülfrath. Im Kinder- und Familienzentrum Ellenbeek in Wülfrath gibt es jetzt einen „Bau- und Erlebniswagen“.

Dieser Wagen erlaubt dem städtischen Kindergarten, eine weitere Gruppe einzurichten. Es ist die sechste Gruppe im Kinder- und Familienzentrum, 15 weitere Kindergartenplätze für Mädchen und Jungen zwischen drei und sechs Jahren werden so geschaffen.

Das Konzept des Kindergartens sieht vor, dass alle 14 Tage rollierend Kinder aus den festen Gruppen zwei Wochen Erlebniszeit im Bauwagen verleben dürfen. So kommen alle Kinder des Familienzentrums in den Genuss, Zeit in der Natur zu erleben.

Die „Draußen-Pädagogik“ steht hier im Vordergrund. Wald und Flur werden erkundet und die Tierwelt beobachtet, was nicht nur auf dem großen Gelände der Einrichtung am Roten Platz in der Ellenbeek geschieh.

Die Stadtverwaltung hat nach eigenen Angaben trotz Fachkräftemangel ein Team zusammenstellen können, das sich auf diese besondere Form der Pädagogik spezialisiert hat.

Aufgestellt wurde der Bauwagen durch Kräfte des Bauhofs und des Technischen Gebäudedienstes. Auf 120.000 Euro beläuft sich die Investition der Stadt. Nach den Ferien ziehen die ersten Kinder ein.

Wülfraths Bürgermeister Rainer Ritsche, Kinder und Betreuerinnnen der Einrichtung hatten ihren Spaß beim Besuch im neuen Bauwagen. Foto: Stadt Wülfrath