Caritas: Demenz-Ideenschmiede in Neviges

39
Menschen mit einer Demenzerkrankungen benötigen im Alltag Unterstützung. Foto: pixabay

Velbert. Am Dienstag, 16. August, findet ab 15 Uhr im Glockentreff, Tönisheider Str. 6, eine Ideenschmiede zum Thema Demenz der Caritas statt. 

Was brauchen beziehungsweise wünschen sich Menschen mit Vergesslichkeit oder beginnender Demenz? Die Caritas-Fachstelle Demenz möchte gemeinsam mit Betroffenen, Angehörigen und Interessierten herausfinden, was Betroffene sich wünschen und was sie brauchen und was hilfreich wäre, wenn erste Veränderungen auffallen.

„Alle Bürgerinnen und Bürger, ganz gleich ob ohne oder mit Vergesslichkeit sind eingeladen sich an einer gemeinsamen Ideenschmiede beteiligen“, heißt es von der Caritas zu dem Projekt. Es werden Vorschläge, Wünsche und Ideen der Teilnehmenden gesammelt.

Ziel sei es herauszufinden, was Menschen brauchen, um gut mit Vergesslichkeit zu leben, so der Caritasverband im Kreis Mettmann. Die Ideenschmieden sind Teil eines durch die Deutsche Fernsehlotterie geförderten Projektes.

Weitere Informationen über die Caritas-Fachstelle Demenz bei Gabriela Wolpers unter der Rufnummer: 02103 2509977.