Essen: Aldi Nord spendet für Nachhilfe im Förderturmhaus

85
Florian Scholbeck, Managing Director Communications von ALDI, Helge Brinkschulte, Vorstand Öffentlichkeitsarbeit „Förderturm - Ideen für Essener Kinder e.V.“. Foto: Aldi
Florian Scholbeck, Managing Director Communications von ALDI, Helge Brinkschulte, Vorstand Öffentlichkeitsarbeit „Förderturm - Ideen für Essener Kinder e.V.“. Foto: Aldi

Essen. Aldi Nord hat 5.000 Euro für den Verein „Förderturm – Ideen für Essener Kinder“ gespendet.

Das Geld stammt aus Spenden der Aldi Mitarbeiter am Campus in Kray, die beim Sommer-Grillfest an einer Tombola teilgenommen haben. Die Aldi Einkauf hat den Erlös auf die Gesamtsumme aufgerundet.

„Die Spende ist der Startschuss für zusätzliche professionelle Nachhilfe im Förderturmhaus“, erklärt Helge Brinkschulte, Vorstand Öffentlichkeitsarbeit beim Förderturm. Über die Geldspende hinaus steuerte Aldi einen mit Schulmaterialien gefüllten Einkaufswagen bei – Blöcke, Stifte und vieles mehr.

Schon während der coronabedingten Schulschließungen hatte Aldi Mitarbeiter des Förderturms und betreute Familien mit modernen Laptops ausgestattet. „Wir freuen uns, mit einer weiteren Spende wieder für eine Verbesserung der Bildungschancen von Kindern aus Essen sorgen zu können“, sagt Florian Scholbeck, Managing Director Communications von Aldi.