18-Jähriger aus Mettmann in Ratingen ausgeraubt

289
Die Kriminalpolizei ermittelt in einem Fall. Foto: Polizei/symbolbild
Die Kriminalpolizei ermittelt in einem Fall. Foto: Polizei/symbolbild

Ratingen. Am Dienstagmittag ist ein 18-Jähriger an einem Sportplatzgelände an der Minoritenstraße von einem Unbekannten beraubt worden. Die Polizei ermittelt.

Laut Polizei kam gegen 12.20 Uhr zu der Tat, als sich der 18-Jährige auf dem Gelände eines Sportplatzes an der Minoritenstraße aufhielt und dort einem Freund bei der Suche nach zuvor verlorenen Kopfhörern half.

„Ein junger Mann bot seine Unterstützung an und gemeinsam suchte man das Areal ab“, so die Polizei. „Nach Angaben des Mettmanners soll der junge Mann ihn plötzlich überwältigt und zu Boden gezogen haben“. Der Mann habe die Geldbörse des 18-Jährigen entwendet und sei geflüchtet.

Der Mettmanner rief die Polizei, die den Räuber trotz einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung im Umfeld nicht mehr antreffen konnten.

Zu dem Tatverdächtige liegt eine Beschreibung der Polizei vor:

  • circa 18-25 Jahre alt
  • circa 180 cm groß
  • schlanke Figur
  • blonde Haare
  • gebräunte Haut
  • bekleidet mit einem weißen T-Shirt

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein. Die Kriminalpolizei übernahm die weitere Bearbeitung. Zeugen, die sachdienliche Angaben zu dem Tatgeschehen oder zur Identität des unbekannten Tatverdächtigen tätigen können, werden gebeten, sich jederzeit mit der Polizei Ratingen, Telefon 02102 9981 6210, in Verbindung zu setzen.