Rosskastanie auf dem Jubiläumsplatz nicht mehr zu retten

55
Der Mettmanner Jubiläumsplatz. Foto: Volkmann
Der Mettmanner Jubiläumsplatz. Foto: Volkmann

Mettmann. An der Rosskastanie auf dem Jubiläumplatz neben dem Kiosk sind bei der turnusmäßigen Baumkontrolle im Sommer diesen Jahres deutliche Schäden aufgefallen. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Es wurde inzwischen ein Sachverständiger hinzugezogen, der den Zustand des Baumes eingehend untersucht hat. Neben vermehrter Totholzbildung in der Baumkrone weist auch der Stamm in 2 m Höhe eine tiefe Faustelle auf. In diesem Bereich ist das Holz stark angegriffen. Der Hauptschadensaspekt ist aber die durch Pilze hervorgerufene massive Fäule am Stammfuß, die etwa 1/3 des Stammumfangs umfasst. Des Weiteren sind 2 starke Wurzelanläufe massiv angegriffen, sodass die Standsicherheit des Baumes nicht mehr gegeben ist. Auch baumchirurgische Maßnahmen versprechen bei dem Gesamtzustand des Baumes keine Aussicht auf Erfolg.

„Leider führen die gutachterlichen Untersuchungen und die hieraus resultierende Handlungsempfehlung zu dem Ergebnis, dass der Baum nicht mehr zu halten ist und aus Sicherheitsgründen baldmöglichst gefällt werden soll“, heißt es weiter aus dem Rathaus.

Die Fällung ist für Freitagmorgen, 16. September, vorgesehen. Eine Ersatzbepflanzung mit einem standortgerechten Baum wird vorgenommen, sobald die Witterungsbedingungen hierfür geeignet sind.