Mettmann: Azubi-Speed-Dating in der Sparkassenhalle

79
Die Filialdirektion der Kreissparkasse Düsseldorf am Jubiläumsplatz in Mettmann. Foto: André Volkmann
Die Filialdirektion der Kreissparkasse Düsseldorf am Jubiläumsplatz in Mettmann. Foto: André Volkmann

Mettmann. Die Stabsstelle Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung unterstützt in Kooperation mit der Kreissparkasse Mettmanner Unternehmen bei der Suche nach Auszubildende mit einem Azubi-Speed-Dating am Samstag, 26. November 2022 von 10 bis 14 Uhr in der Kassenhalle der Kreissparkasse Düsseldorf am Jubiläumplatz 7.

Durch das Speed-Dating wird den Betrieben und Ausbildungssuchenden ein niederschwelliges Angebot gemacht, sich in zehnminütigen Gesprächen kennenzulernen. Ein weitergehender Austausch oder ein Schnuppertag im Unternehmen können bei gegenseitigem Interesse vereinbart werden.

Alle Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen mit Abgangsklassen in 2023 aus Mettmann und Umgebung werden zu diesem Speed Dating eingeladen. Sie müssen sich nicht für das Azubi-Speed-Dating anmelden. Weiterhin besteht für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihre Bewerbungsunterlagen kostenlos durch Fachleute checken oder ein professionelles Bewerbungsbild zu vergünstigten Kosten aufnehmen lassen.

Interessierte Unternehmen können sich bis zum 10. Oktober verbindlich unter Angaben ihrer Ausbildungsberufe für das Azubi-Speed-Dating mit dem Stichwort „Azubi-Speed-Dating“ unter wirtschaftsfoerderung@mettmann.de anmelden.

Aufgrund des begrenzten Platzangebotes für das Azubi-Speed-Dating werden die Unternehmen nach Eingang je Branche berücksichtigt.

Für Betriebe, die das erste Mal an einem Azubi-Speed-Dating teilnehmen, hat die Stabsstelle Stadtmarketing und Wirtschaftsförderung für den 25. Oktober ein etwa 30-minütiges digitales Schulungsangebot organisiert, in dem das Mettmanner IT-Unternehmen „Mait“ über seine Erfahrungen bei den Vorbereitungen und der Teilnahme an Azubi-Speed-Datings berichtet.

Bürgermeisterin Sandra Pietschmann begrüßt das Engagement: „Es gibt kaum noch Unternehmensgespräche, in denen mir nicht über das Fehlen von Fachkräften und dessen Auswirkungen berichtet wird. Auszubildende sind unsere Fachkräfte von morgen. Deshalb ist es wichtig, dass unsere Betriebe geeignete Nachwuchskräfte rekrutieren können. Dabei möchten wir sie bestmöglich unterstützen.“