Hilden: Mann nach Kreditkarteneinsatz festgenommen

104
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei
Einsatz für die Polizei im Stadtgebiet. Symbolfoto: Polizei

Hilden. Am Donnerstagabend ist laut Polizeibehörde ein 20-Jähriger bei dem Versuch, Nahrungs- und Genussmittel in einem Supermarkt an der Mittelstraße in Hilden mittels einer Kreditkarte zu erwerben, wegen Betruges gestellt worden. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren ein und nahmen den jungen Mann vorläufig fest.

„Gegen 18:50 Uhr beabsichtigte ein 20-Jähriger, in einem Discounter an der Mittelstraße in Hilden Nahrungs- und Genussmittel von geringem Wert mittels einer Kreditkarte zu erwerben“, berichtet die Polizei.

„Nach Angaben des Angestellten wurde bei dem Bezahlvorgang die Kreditkarte als gestohlen angezeigt und der Vorgang wurde abgebrochen“, hieß es.

Der Marktleiter rief die Polizei, die bei dem 20-Jährigen Bekleidungsstücke, die er augenscheinlich zuvor in mittels der Kreditkarte widerrechtlich erworben hatte, feststellte.

Die Beamten stellten die betrügerisch erworbenen Kleidungsstücke sicher und leiteten gleich mehrere Strafverfahren gegen den Mann ein. Sie nahmen den 20-Jährigen vorläufig fest und brachten ihn zur Polizeiwache Hilden. Nach dem Abschluss erster kriminalpolizeilicher Maßnahmen wurde der junge Mann aus dem Gewahrsam entlassen.