Monheim: Polizei sucht rotes Auto nach Unfallflucht

108
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Monheim am Rhein. Am Freitagnachmittag ist es in der kurzen Zeit zwischen 13.15 und 14.05 Uhr an der Geschwister-Scholl-Straße zu einer Unfallflucht gekommen. Das teilt die Polizei mit.

Ein silbergrauer Opel Meriva mit Düsseldorfer Kennzeichen (D-) stand demnach auf einem öffentlichen Parkplatz an der Geschwister-Scholl-Straße 69 im Ortsteil Baumberg. „In dieser Zeit wurde der Opel von einem bislang noch unbekannten anderen Fahrzeug am rechten hinteren Radkasten angefahren und erheblich beschädigt“, hieß es.

Allein an dem Opel Meriva sei ein geschätzter Karosserie- und Lackschaden in Höhe von 1.000 Euro entstanden. Der Verursacher habe den Unfallort unerlaubt, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen, verlassen.

„Rote Fremdfarbe am Opel ist bisher einziger Hinweis auf das flüchtige und offenbar ebenfalls beschädigte Fahrzeug des oder der Flüchtigen“, so die Polizei.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Monheim, Telefon 02173 9594 6350, jederzeit entgegen.