Vollsperrung der Hauptstraße in Heiligenhaus

6867
Es muss trocken bleiben, damit die Hauptstraße in Heiligenhaus durchgeführt werden können. Foto: Kling
Es muss trocken bleiben, damit die Hauptstraße in Heiligenhaus durchgeführt werden können. Foto: Kling

Heiligenhaus. Wenn es trocken bleibt, wird die Hauptstraße in Heiligenhaus in der kommenden Woche für zwei Tage – Dienstag und Mittwoch – komplett gespertt. Das meldet die Stadtverwaltung.

„Allmählich ist der Place de Meaux in seinem neuen Pflaster erkennbar“, berichtet Marjio Rieder von der Abteilung Straßenbau der Heiligenhauser Stadtverwaltung. „Die Arbeiten verlagern sich mehr und mehr in den unteren Teil der alten Ladestraße, der schon seit einiger Zeit den Namen Am Alten Pastorat trägt.“

In der Woche nach den Herbstferien werde sich der Schwerpunkt der Arbeit jedoch auf die Fahrbahn der Hauptstraße verlagern: Analog zu den anderen Plätzen auf der Hauptstraße (Domplatz -Rathausplatz –Mansfieldplatz –Kirchplatz –Platz an der Schulstraße) wird auch am Place de Meaux die Fahrbahn mit Prägeasphalt gestaltet.

„Optisch sieht es so aus, als ob das Pflaster der Platzfläche durchgeht“, berichtet die Stadt „Allerdings ist der Prägeasphalt deutlich stabiler und hält auch dem spurfahrenden Bus-und Lieferverkehr stand.“

Zunächst müsse jedoch erst einmal die oberste Asphaltschicht abgefräst und dann der Prägeasphalt eingebaut werden und aushärten. Dazu sei eine Vollsperrung der Hauptstraße erforderlich, die bereits von der beauftragten Baufirma beantragt wurde. „Feuerwehr und Rheinbahn sind vorgewarnt, die Händler wurden informiert“, erklärt die Stadtverwaltung.

Die Baustellensperrung soll außerdem ein Test für die Maßnahme im Rahmen des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK). Während der zweitägigen Sperrung soll beobachtet werden, wie sich eine Sperrung auf die Verkehrsteilnehmer und die Stimmung auf der Hauptstraße auswirkt.

Eine Einschränkung bleibt: Der Einbau des Prägeasphalts erfordert Trockenheit, daher hat die Baufirma vorgeschlagen, am Montag, 17. Oktober, zu entscheiden, ob der Einbau am Folgetag stattfinden kann oder die Sperrung verschoben werden muss.

Für die ÖPNV-Nutzer gilt in jedem Fall, dass die Haltestelle Rathaus in den zwei Tagen nicht angefahren wird. Fahrgäste können – wie bei Stadtfesten – an der Ersatzhaltestelle am Forum Hitzbleck zu- und aussteigen.

Bauarbeiten am Place de Meaux in Heiligenhaus. Foto: Kling