Unfallflucht: Motorrollerfahrer rennt nach Crash weg

76
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolfoto
Polizeieinsatz im Stadtgebiet. Foto: Polizei/Symbolfoto

Monheim am Rhein. Am Mittwoch ist es laut Polizei gegen 18 Uhr an der Straße „Am Steg“ zu einem Verkehrsunfall zwischen dem Fahrer eines Motorrollers und einem Autofahrer gekommen.

„Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war der Autofahrer, ein 29-jähriger Monheimer, mit seinem Opel A-H über die Straße „Am Steg“ gefahren“, berichtet die Polizeibehörde. Dort habe er in die Krischerstraße abbiegen wollen und dabei einem Motorrollerfahrer die Vorfahrt genommen.

Es kam zu einem Zusammenstoß. Der Motorroller kollidierte mit dem Opel, wobei die Beifahrerin aus dem Auto, eine 33-jährige Monheimerin, leicht verletzt wurde.

„Obwohl bei dem Unfall sowohl der Opel als auch der Motorroller erheblich beschädigt wurden, rannte der Fahrer des Motorrollers davon, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen“, so die Polizei.

Die Polizei geht inzwischen davon aus, dass der Fahrer des Motorrollers diesen möglicherweise kurz vor Fahrantritt entwendet hatte. Den Roller stellte die Polizei als Beweismittel sicher.

Insgesamt war bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro entstanden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Monheim, Telefon 02173 9594 6350, jederzeit entgegen.