Stadtbibliothek: Lesen ohne auszuleihen wird verlängert

42
Bis zum 7. November sind die Nutzungsmöglichkeiten der Stadtbibliothek eingeschränkt. Foto: pixabay
Bis zum 7. November sind die Nutzungsmöglichkeiten der Stadtbibliothek eingeschränkt. Foto: pixabay

Ratingen. Bei der Stadtbibliothek wird seit dem 17. Oktober die EDV umgestellt. Aus technischen sowie krankheitsbedingten Gründen verschiebt sich der normale Bibliotheksbetrieb um eine Woche bis einschließlich zum 7. November.

Die Rückgabedaten seien bereits entsprechend angepasst worden, wie die Stadtverwaltung mitteilt.

In dieser Zeit ist die Bibliotheksdatenbank nicht zugänglich. Dies bedeutet, dass keine Medien ausgeliehen oder verlängert werden können und auch die Außenrückgabe am Medienzentrum nicht aktiv ist.

Daher gilt während dieser Zeit zu den regulären Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek und in den Zweigstellen das Motto „Lesen ohne auszuleihen“. Das Medienzentrum und die Stadtteilbibliotheken sind geöffnet, im Medienzentrum steht das WLAN zur Verfügung und alle Medien können vor Ort eingesehen und genutzt werden. Allerdings sind der „WEB-OPAC“, der Katalog im Internet sowie die Kontoanzeige, der „medien-laden“ und die Dienste „freegalmusic“ und „filmfriends“ nicht zugänglich.

Der genannte Zeitraum wurde bereits vorab bei dem Ausleihzeitraum berücksichtigt, so dass die Leser in dieser Zeit keine Medien zurückgeben müssen. Wer möchte, kann aber dennoch seine Medien während der Öffnungszeiten im Medienzentrum und in den Zweigstellen abgeben.