Ein Handball liegt auf einem Hallenboden. Foto: pixabay/symbolbild
Ein Handball liegt auf einem Hallenboden. Foto: pixabay/symbolbild

Wülfrath. Die Handballdamen des TB Wülfrath haben gegen den PSV Recklinghausen eine Niederlage kassiert. 

Anzeige

Gegen Recklinghausen gab es am Ende für die Wülfratherinnen nichts zu holen. Das Team verlor mit 27:32. Eine schlechte Partie haben die Damen des Turnerbundes aber nicht gezeigt, im Gegenteil: sie hielten bis zur Pause mit, gingen zuvor sogar zeitweise in Führung. In die Kabinen gingen es mit einem Unentschieden (15:15).

Erst in der zweiten Hälfte zeigte Recklinghausen mehr Dominanz auf dem Feld. Die Mannschaft setzte sich mit drei Toren ab (20:23). Die Wülfratherinnen drängten erneut auf den Ausgleich. Der gelang dem Team nicht, immerhin kam man jedoch auf einen Zähler heran. Mit Tor Nummer 27 schien der PSV aus Recklinghausen jedoch das Spiel vorentschieden zu haben (25:27). Im Anschluss ging für den Turnerbund kaum mehr etwas. Wülfrath verlor nach einem Recklinghäuser Schlussspurt mit 27:32.