Einsatz für die Feuerwehr im Stadtgebiet. Foto: André Volkmann
Einsatz für die Feuerwehr im Stadtgebiet. Foto: André Volkmann

Wülfrath. Am Montag ist auf der A535 in Fahrtrichtung Wuppertal ein Auto in Brand geraten. 

Die Wülfrather Feuerwehr wurde zu dem brennenden Wagen auf die Autobahn alarmiert, hieß es von den Brandschützern. „Da der genaue Standort zunächst unklar war, wurde parallel ein Alarm für die Velberter Feuerwehr ausgelöst“, teilt Wülfraths Feuerwehrleiter Benjamin Hann mit.

Als die Einsatzkräfte vor Ortankamen, stand der Motorraum des auf dem Standstreifen stehenden Wagens bereits in Vollbrand. Die Brandschützer konnten eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindern. Nach rund einer halben Stunde war der Einsatz beendet.

Während der Löscharbeiten sei es zu einem Rückstau auf der Autobahn gekommen. Im Einsatz waren ein Löschzug Stadtmitte, zwei Einsatzführungsdienste und die Polizei. Ein Ausrücken der Velberter Kräfte war nicht mehr erforderlich.