Das Auto nach dem Feuer. Foto: FW Heiligenhaus/Facebook
Das Auto nach dem Feuer. Foto: FW Heiligenhaus/Facebook

Heiligenhaus. In der Nacht ist es gegen kurz vor 2 Uhr an der Gohrstraße zu einem Einsatz für die Feuerwehr gekommen. Ein Auto stand in Flammen. 

Der Wagen brannte nach einem Bericht der Feuerwehr vollständig aus. Die Information über den möglichen Autobrand erhielten die Einsatzkräfte der Heiligenhauser Feuerwehr bereits während der Anfahrt zum Einsatzort.

Vor Ort angekommen, bestätigte sich die Meldung. Mit Wasser und Schaum löschte die Feuerwehrleute das brennende Fahrzeug.

„Die zu Beginn starke Verrauchung löste sich im Zuge des schnellen Löscheffekts zügig auf“, hieß es. Weil Löschschaum in die Kanalisation geraten ist, informierte die Feuerwehr das Umweltamt des Kreises Mettmann.