Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Volkmann
Im Stadtgebiet ist es zu einem Einsatz für den Rettungsdienst gekommen. Foto: Volkmann

Heiligenhaus. Am Donnerstag ist ein sieben Jahre altes Mädchen auf dem Schulweg von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

Laut Polizei kam es gegen 7.40 Uhr zu dem Unfall, als ein 32-jähriger Heiligenhauser mit seinem Firmenauto über die Ratinger Straße gefahren war. „Als er auf Höhe der dortigen Polizeiwache nach links auf den Höseler Platz abbiegen wollte, nahm er nach dem derzeitigen Stand der Unfallermittlungen ein sieben Jahre altes Mädchen nicht wahr, welches gerade mit seinem Tretroller die Straße an der für sie Grünlicht anzeigenden Ampel überquerte“, so die Polizeibehörde.

Das Mädchen sei von dem Auto erfasst und zu Boden gestoßen worden. Die sei dabei Siebenjährige schwer verletzt worden. „Sie musste mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden“, teilt die Polizei mit.