Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Heiligenhaus. Am Sonntag ist es gegen 18.05 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Panorama-Radweg in Heiligenhaus gekommen.

„Ein unbekannter E-Scooter-Fahrer fuhr in Höhe der Straße „Am Sportfeld“ Schlangenlinien, wodurch eine vorbeifahrende Fahrradfahrerin stürzte und dabei leicht verletzt wurde“, teilt die Polizei mit. Der E-Scooter-Fahrer sei in Richtung Bogenstraße geflüchtet.

Er wird beschrieben als: männlich, 17 bis 18 Jahre alt, 165 bis 170 cm groß, schlank, mit dunklen Locken, die zum Zopf zusammen gebunden waren, dunklem Oberlippenbart, schwarzer Hose, schwarzen Schuhen und weißer Trainingsjacke.