Provinzano vom TTC Heiligenhaus an der Platte. Foto: TTC
Riccardo Provinzano vom TTC Heiligenhaus an der Platte. Foto: TTC

Heiligenhaus. Die diesjährigen Tischtennis-Stadtmeisterschaften haben im Zeichen der Jugend de ausrichtenden TTC 1931 Heiligenhaus gestanden.

Die Titel in der jeweiligen A-Klasse gingen an Julia Drewes vor Greta Freudewald wie auch Riccardo Provinzano, der, wie auch in der Jugendklasse, vor Carlos Wenk siegreich blieb. Sie alle sind Nachwuchsakteure des TTC.

Lucas Baczynski, Jonas Netter und Amadeus Stanjek wurden Stadtmeister in den
Jugendklassen B, C und D. Im Finale der Herren B-Klasse setzte sich TTC Sportwart Michael Spiering gegen Jonas Ketschau durch, die C-Klasse ging an Andreas Wenk.

Jugendwart Alexander Klein: „Mit diesen Ergebnissen wie aber auch mit der Entwicklung weiterer Jugendspieler sind wir sehr zufrieden. Es ist schön zu sehen, dass die Jugendlichen sich auch bei den Erwachsenen durchsetzen können“.

Stadtmeister bei den Senioren wurde Achim Kranz, er siegte vor seinem Mannschaftskollegen Bernd Theumert. Der Titel in der Eltern-Kind-Konkurrenz ging in diesem Jahr an Florian und Michael Spiering vor Jonas und Jörg Netter (alle TTC 1931).

Die Klasse erfreut sich immer größerer Beliebtheit, gibt sie doch mehreren Generationen
Gelegenheit, gemeinsam Sport zu treiben. „Mit der in diesem Jahr, vor allen Dingen bei der Jugend, deutlich gestiegenen Resonanz bei den Titelkämpfen sind wir sehr zufrieden. Vielleicht nutzen Familien auch unser Trainingsangebot dienstags dem Tischtennissport nachzugehen. Wir freuen uns auf viele Interessenten“, resümiert der Vorsitzende des TTC,
Wolfgang Tillmann.