Ein Kleinlaster mit diesen Mängeln fiel der Polizei in Heiligenhaus auf. Foto: Polizei
Ein Kleinlaster mit diesen Mängeln fiel der Polizei in Heiligenhaus auf. Foto: Polizei

Heiligenhaus. In Heiligenhaus hat die Polizei am Donnerstag einen Lastwagen als unsicher eingestuft und aus dem Verkehr gezogen. Insgesamt sind 53 Mängel festgestellt worden. 

„Gegen 12.30 Uhr kontrollierten Spezialisten des Verkehrsdienstes in Heiligenhaus einen Fiat Ducato, welcher die Ratinger Straße in Richtung Ratingen befuhr“, berichtet die Polizei. Bereits bei einer ersten Überprüfung seien mehrere gravierende Mängel an dem mit Möbeln beladenen Kleinlaster festgestellt worden. Ein offizieller Prüfer erfasste an dem 17 Jahre alten Fahrzeug letztlich „stattliche 53 Mängel“, so die Behörde.

Unter anderem sei der Hauptrahmen des Kleintransporters so durchrostet gewesen, dass sich während der Überprüfung größere, stark korrodierte Teile lösten und auf den Boden fielen.

Die Verkehrsexperten untersagten dem 27-jährigen Fahrer und Besitzer des Kleinlasters noch vor Ort die Weiterfahrt. Den Essener erwarten nun ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro und einen Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg.

„Zudem leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Urkundenfälschung ein, da der Lkw trotz der desolaten Mängel eine frisch im Monat März angebrachte Hauptuntersuchungsplakette aufwies“, hieß es.