Der geparkte Audi wurde bei dem Zusammenstoß mit dem Peugeot beschädigt. Foto: Polizei
Der geparkte Audi wurde bei dem Zusammenstoß mit dem Peugeot beschädigt. Foto: Polizei

Hilden. Ein 20-jähriger Hildener hat am späten Montagabend an der Sankt-Konrad-Allee einen Unfallverursacht.

Anzeige

Gegen 23 Uhr war ein 20-Jähriger aus Hilden nach Angaben der Polizei mit einem blauen Peugeot 208 auf der Sankt-Konrad-Allee in Richtung Kölner Straße unterwegs, als er aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße ab kam. Der Wagen kollidierte mit einem geparkten Audi A3.

Der 20-Jährige rief die Polizei und gab zunächst an, dass der Fahrer des Unfallfahrzeuges flüchtig sei. Die Beamten leiteten Ermittlungen ein. Hierzu befragten sie Anwohner zum Unfallhergang und sicherten Spuren. Letztendlich konnte die Beamten den 20-Jährigen als Unfallfahrer überführen.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass der junge Fahrer mit dem nicht amtlich zugelassenen Peugeot ohne eine gültige Fahrerlaubnis sowie ohne Versicherungsschutz unterwegs war. Die Beamten leiteten mehrere Strafverfahren gegen den 20-Jährigen ein.