Einer der beiden beschädigten Wagen nach dem Unfall in Hilden. Foto: Polizei
Einer der beiden beschädigten Wagen nach dem Unfall in Hilden. Foto: Polizei

Hilden. Am Dienstagnachmittag ist es zu einem Zusammenstoß zweier Autos im Bereich einer Grundstücksausfahrt im Hildener Osten gekommen. Eine 69-Jährige wurde schwer verletzt.

Zu dem Unfall kam es laut Polizei gegen 16.30 Uhr, als eine eine 49-jährige Düsseldorferin mit ihrem Seat aus einer Grundstücksausfahrt an der Walderstraße in Höhe der Hausnummer 53 auf die Straße fahren wollte. Ihr Auto prallte mit dem VW einer 69-jährigen Hildenerin zusammen, die in Richtung Hilden unterwegs war.

„Durch den frontalen Zusammenstoß wurde die gesamte Front des VW Fox eingedrückt“, so die Polizei. „Beim unfallverursachenden Seat Ateca brach die Hinterachse und die hintere linke Seite wurde deformiert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.“ Den Sachschaden schätzt die Behörde auf etwa 6.500 Euro.

Die 69-jährige Hildenerin sei schwer verletzt worden, die 49-Jährige leicht. „Beide Unfallbeteiligten wurden nach Erste-Hilfemaßnahmen in ein Krankenhaus gebracht“, erklärt die Polizei. Die 69-jährige Hildenerin sei stationär in der Klinik aufgenommen worden.