Spurensicherung nach einem Wohnungseinbruch. Foto: Polizei/Symbolbild
Spurensicherung nach einem Wohnungseinbruch. Foto: Polizei/Symbolbild

Hilden/Langenfeld. Die Polizei ermittelt nach zwei Einbruchstaten, die sich in Langenfeld und Hilden ereignet haben. 

In der Nacht zu Donnerstag sei es laut Polizei zu einem Einbruchdiebstahl in die Büroräume einer Grundschule an der Straße Kalstert in Hilden gekommen. „Der oder die Einbrecher gelangten in der Zeit von 18 bis 6.30 Uhr durch eine rückwärtig gelegene Fensterfront gewaltsam in die Büroräume der Schule“. Die Tatverdächtigen hätten nach Wertgegenständen gesucht, die mögliche Beute sei bislang aber nicht ermittelt. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 8986410, jederzeit entgegen.

Am Mittwochmittag kam es zudem auf der Turnerstraße in Langenfeld zu einem Tageswohnungseinbruch. Unbekannte Täter drangen dort in der Zeit von 12 bis 13.30 Uhr in eine im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses liegende Wohnung gewaltsam ein.

„Der oder die Einbrecher durchsuchten die Wohnräume nach Wertgegenständen und entwendeten eine geringe Summe Bargeld“, hieß es. „Anschließend flohen sie augenscheinlich durch das Treppenhaus und entkamen unerkannt“. Der an der Wohnungstür entstandene Sachschaden soll bei mehreren Hundert Euro liegen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 288 6310, jederzeit entgegen.