Ein Atemalkoholtest ist durchgeführt worden. Symbolbild: Polizei
Ein Atemalkoholtest ist durchgeführt worden. Symbolbild: Polizei

Hilden. An der Straße „Kleinhülsen“ ist es am Samstagmittag zu einem Unfall gekommen. Die Polizei stellte den Führerschein eines 42-Jährigen sicher.

Der 42-jährige Hildener habe gegen 12.45 Uhr mit seinem Auto die Straße Kleinhülsen in Fahrtrichtung Niedenstraße befahren, als er an der dortigen Bushaltestelle die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren habe und den Bordstein, dort befindliche Poller sowie den Mast einer Straßenlaterne gerammt habe. Das berichtet die Polizei zu dem Unfall. „Glücklicherweise blieb der Fahrer hierbei unverletzt“, hieß es. Der Schaden soll bei etwa 1.400 Euro liegen.

„Im Rahmen der Unfallaufnahme ergab sich für die Beamtinnen und Beamten der Verdacht, dass der 42-jährige möglicherweise unter dem Einfluss von Alkohol stand“, teilt die Behörde mit. Ein Alkoholtest sei 2,8 Promille „auffallend positiv“ verlaufen.

Das Fahrzeug und der Führerschein des 42-Jährigen wurden von der Polizei sichergestellt. Ein Verfahren wurde eingeleitet.