Im Stadtgebiet waren Einbrecher am Werk. Foto: Symbolbild (Polizei)
Im Stadtgebiet waren Einbrecher am Werk. Foto: Symbolbild (Polizei)

Kreis Mettmann. Die Polizei ermittelt nach mehreren Einbrüchen in Städten im Kreis Mettmann. Zeugen mögen sich bei der Behörde melden. 

Im Zeitraum von Freitag gegen 12.30 Uhr bis Samstag gegen 11.30 Uhr wurde laut Polizei in ein Einfamilienhaus an der Mühlenstraße in Ratingen eingebrochen. Unbekannte verschafften sich durch ein aufgebrochenes Fenster Zutritt zu dem Haus. Anschließend durchsuchten sie die Wohnräume nach Wertgegenständen. Was entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest.

Im Zeitraum von Freitag gegen 14 Uhr bis Sonntag gegen 18.45 Uhr kam es zudem in Ratingen zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Lise-Meitner-Straße. „Unbekannte verschafften sich durch eine aufgehebelte Balkontür Zutritt zu dem Haus. Anschließend durchsuchten sie die Wohnräume nach Wertgegenständen“, hieß es. Es verschwanden Schmuck und ein Laptop.

Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 9981-6210, jederzeit entgegen.

Einbrüche in Hilden

Am Freitag wurde nach Angaben der Polizeibehörde zwischen 14 und 21.10 Uhr in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Lindenstraße auf Höhe der Hausnummer 9 in Hilden eingebrochen. „Unbekannte verschafften sich durch eine aufgehebelte Balkontür Zutritt zu dem Haus“, hieß es. „Anschließend durchsuchten sie die Wohnräume nach Wertgegenständen. Es wurde ein Tablet entwendet.“

Im Zeitraum von Montag, 27. November, gegen 15 Uhr bis Samstag, 2. Dezember, gegen 10.40 Uhr brachen Unbekannte in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Straße „Zur Verlach“ auf Höhe der Hausnummer 52 in Hilden ein. „Unbekannte verschafften sich durch eine aufgehebelte Balkontür Zutritt zu dem Haus“, teilt die Polizei mit. Anschließend durchsuchten sie die Wohnräume nach Wertgegenständen. Unklar ist, was die Täter gestohlen haben.

Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 898-6410, jederzeit entgegen.

Einbrüche in Haan

„Im Zeitraum von Sonntag, 3. Dezember 2023, gegen 17:15 Uhr und Montag, 4. Dezember 2023, gegen 0 Uhr wurde in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Memeler Straße auf Höhe der Hausnummer 3 in Haan eingebrochen“, so die Kreispolizeibehörde zu einer von zwei Einbruchstaten in Haan. Es verschwand Bargeld in mittlerer vierstelliger Höhe.

Am Samstag wurde zudem zwischen 15.30 und 19.45 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Sandstraße in Haan eingebrochen. „Unbekannte verschafften sich durch ein eingeschlagenes Fenster Zutritt zu dem Haus. Anschließend durchsuchten sie die Wohnräume nach Wertgegenständen“, so die Behörde. Konkrete Angaben zur Beute gibt es nicht.

Hinweise nimmt die Polizei in Haan, Telefon 02129 9328-6480, jederzeit entgegen.

Einbrüche in Langenfeld und Monheim am Rhein

Am Freitag wurde zwischen 14 und 17.45 Uhr in ein Einfamilienhaus an der Straße „Zum Bräuhaus“ in Langenfeld eingebrochen. „Unbekannte verschafften sich durch ein eingeschlagenes Fenster Zutritt zu dem Haus“, teilt die Polizei mit. „Anschließend durchsuchten sie die Wohnräume nach Wertgegenständen. Es wurde Bargeld in niedriger fünfstelliger Höhe entwendet.“ Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 288 6310, jederzeit entgegen.

Im Zeitraum von Samstag gegen 19 Uhr und Sonntag gegen 0.30 Uhr brachen Unbekannte in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Schleiderweg auf Höhe der Hausnummer 62 in Monheim am Rhein ein. „Unbekannte verschafften sich durch eine aufgehebelte Balkontür Zutritt zu dem Haus“, so die Polizei. „Anschließend durchsuchten sie die Wohnräume nach Wertgegenständen. Es wurde Schmuck entwendet.“

Hinweise nimmt die Polizei in Monheim, Telefon 02173 9594-6350, jederzeit entgegen