Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)
Speziell ausgebildete Ermittlerinnen und Ermittler der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Mettmann bearbeiten Unfallfluchten. Foto: Symbolbild (Polizei)

Erkrath. In der Nacht auf Samstag ist es an der Beckhauser Straße in Hochdahl zu einer Unfallflucht gekommen.

Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen befuhr ein Fahrzeug zwischen Mitternacht und 15.45 Uhr auf der Beckhauser Straße und kam unmittelbar hinter der Zufahrt zum Parkplatz eines dort ansässigen Lebensmittelgeschäftes aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab.

Der Wagen kollidierte auf der Fußgängerfurt mit einem aufgestellten Verkehrszeichen. Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Leitbarke vollständig aus dem Fundament gerissen.

„Ohne sich um eine Schadensregulierung zu bemühen, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle in unbekannte Richtung“, hieß es. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf mehrere Hundert Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Erkrath, Telefon 02104 9480 6450, jederzeit entgegen.