Trödel liegt auf einem Tisch. Foto: pixabay
Trödel liegt auf einem Tisch. Foto: pixabay

Erkrath. Trödelfans können sich weiterhin einen Standplatz für den Open-Air-Trödelmarkt am 3. und 4. Juni in Alt-Erkrath sichern. Darauf weist die Stadtverwaltung hin.

Denn parallel zum ersten Erkrather Weinfest der Interessengemeinschaft Erkrath am
Bavierplatz organisiert die städtische Wirtschaftsförderung in der Fußgängerzone
der Bahnstraße jeweils einen Trödel für Kinder und Erwachsene.

Interessierte Erwachsene können sich für Samstag von 13 bis 18 Uhr einen Standplatz sichern. Interessierte Kinder und Jugendliche im Alter bis 14 Jahren dürfen dann am Sonntag, 4. Juni, in der Zeit von 12 bis 17 Uhr ihre Spielsachen auf Decken verkaufen. Für Erwachsenen fallen pro genutzten Meter Standgebühren in Höhe von 7,50 Euro an. Die Standplätze sind zwischen drei und fünf Metern breit und circa 2,5 Meter tief. Für Kinder ist
die Teilnahme am Sonntag kostenfrei. An beiden Tagen wird pro Stand ein Müllpfand in Höhe von 30 Euro für Erwachsene und 20 Euro für Kinder erhoben.

Die Pfandgebühr ist direkt bei der Anmeldung zu zahlen und wird unmittelbar nach Ende des jeweiligen Trödeltages bei sauberem Verlassen des Standplatzes wieder an den Ausstellenden ausgegeben. Der Trödelmarkt in der Bahnstraße soll sich von der evangelischen Kirche bis hin zur Kreissparkasse erstrecken. Dabei sind lediglich private  Ausstellerinnen und Aussteller erlaubt. Der Verkauf von Neuware ist nicht gestattet.

Für beide Open-Air-Trödelmärkte ist eine vorherige Anmeldung erforderlich. Interessierte können sich montags bis donnerstags zwischen 10 und 12 Uhr telefonisch unter 0211 2407-2007 sowie per Mail an [email protected] mit der städtischen Wirtschaftsförderung in Verbindung setzen.

Nach vorheriger Terminvereinbarung ist auch ein Besuch vor Ort in Raum 1.09 im Verwaltungsgebäude Kaiserhof, Bahnstraße 2, in Alt-Erkrath möglich. Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden Interessierte unter www.erkrath.de/stadtmarketing/veranstaltungen.